Beiträge

Hauptversammlung SCB – 20. Mai 2022

Einladung zur Hauptversammlung des Ski-Club Benningen e.V
Am 20.05.2022 , Beginn 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Rathaus in Benningen
(Eingang bei der Bücherei)

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Vorstand
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
  3. Bericht des Vorstandes
  4. Kassenbericht
  5. Berichte der Sparten
  6. Ehrungen der Jubilare
  7. Entlastungen
  8. Neuwahlen (2. Vorsitzender und Ausschuß)
  9. Anträge
  10. Verschiedenes

Weitere Tagesordnungspunkte zur Hauptversammlung müssen spätestens bis zum 10.05.2022 schriftlich beim Vorstand eingegangen sein.

Wir freuen uns, viele Mitglieder bei der Hauptversammlung begrüßen zu dürfen.

Heidrun Beck
1.Vorsitzende Ski-Club Benningen e.V.

Einladung und Tagesordnung zur SCB Hauptversammlung am 08. Oktober 2021

Einladung zur Hauptversammlung des Ski-Club Benningen e.V am 08.10.2021

Beginn 19.30 Uhr in der Gemeindehalle Benningen (in der Halle mit Abstand)

Tagesordnung:

  • 1. Begrüßung durch den Vorstand
  • 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
  • 3. Bericht des Vorstandes
  • 4. Kassenbericht
  • 5. Berichte der Sparten
  • 6. Ehrungen der Jubilare
  • 7. Entlastungen
  • 8. Neuwahlen
    • 1. Vorsitzender und 2. Stellvertreter
  • 9. Anträge
  • 10.Verschiedenes

Weitere Tagesordnungspunkte zur Hauptversammlung müssen spätestens bis zum 30.09.2021 schriftlich beim Vorstand eingegangen sein.

Wir freuen uns, viele Mitglieder bei der Hauptversammlung begrüßen zu dürfen.

Heidrun Beck
1.Vorsitzende Ski-Club Benningen e.V.

Auf eine sensationelle Saison 2019 folgt im Jahr 2020 der Einbruch

Hauptversammlung Ski-Club Benningen am 16.10.2020

Der stellvertretende Vorstand Bernd Beutel begrüßte die Teilnehmer zur coronabedingt abgespeckt stattfindenden Hauptversammlung und stellte die Beschlussfähigkeit fest. In einer Schweigeminute wurde den Verstorbenen Ehre erwiesen.

Bernd Beutel las Grußworte der ersten Vorsitzenden Heidrun Beck vor und fasste einen kurzen Bericht über die Saison 2019/2020 zusammen, indem er die hervorragende Saison 2019 dem niederschmetternden Anfang 2020 gegenüberstellte. Nach einem schneearmen Winter folgte die Pandemie und somit vollständiger Stillstand. Beutel betonte aber, dass der Verein – auf niedrigerem Niveau – stabil sei. Das wurde auch von Hauptkassiererin Sarah Schmid bestätigt, die die Zahlen vom letzten Vereinsjahr präsentierte.

Der 2. stellvertretende Vorstand und Verantwortliche für die Klaus Höppner Hütte in Todtnau, Uwe Meixner, berichtete über die letzten Maßnahmen an der Hütte, wie eine neue Brandmeldeanlage und eine kompakte Gerätehütte neben dem Parkplatz, in der die Schneefräse, Kehrmaschine und sonstiges größeres Inventar aufbewahrt werden kann. Sonst seien keine Investitionen geplant.

Bei der Hüttenvermietung stellte Alexandra Nowotny fest, dass die Hütte – trotz Schneemangels – bis Ende Februar 2020 gut besucht war.

Bernd Beutel, zuständig für den Sportbereich, erinnerte daran, dass man im Winter nur 2 Ausfahrten realisieren konnte und den Rest absagen musste. Allerdings freute er sich, dass man im Jahr 2019 siebzehn Gymnastikkurse anbieten konnte.

Anna-Lena Stängle (Jugend) warb für neue Ski- und Snowboardlehreranwärter, da dieser Bereich recht dünn besetzt sei.

Bei den Senioren um Manfred Bürkle war und ist viel geplant. 2019 wurde die Jubiläumsradausfahrt ins Erzgebirge, einige Wanderungen und ein Theaterbesuch durchgeführt. Die Radausfahrt, die 2020 nach Zell am See gehen sollte, ist nun für das Jahr 2021 angedacht.

Der Kassenprüfer Armin Stängle entlastete alle Kassen. Sepp Zähringer nahm mit einer kurzen Laudatio und großem Lob auf die Vorstandschaft die Entlastung selbiger vor. Zur Neuwahl stellten sich der stellvertretende Vorstand Bernd Beutel und die Hauptkassiererin Sarah Schmid. Beide wurden einstimmig wiedergewählt. Im Anschluss stand die Wahl des Ausschusses mit der Vorstellung der neuen Anwärter auf die vakanten Ämter an.

Einen Wechsel gab es auf folgenden Posten:

  • Die Mitgliederverwaltung, die seit vielen Jahren gewissenhaft von Berno Dolleschel geführt wurde und nun auf Ronny Weber übergeht.
  • Die Hüttenvermietung, seither von Alexandra Nowotny geführt wurde an Sigrid Weber übergeben.
  • Das Amt „Hüttenwart Technik“, welches von Uli Fedler an Rene Wichmann weitergegeben wurde.
  • Der neue Ausschuss wurde mit Mehrheit gewählt. Alle Gewählten haben die Wahl angenommen.

Die Vorstandschaft bedankte sich herzlich mit einem kleinen Präsent bei Berno Dolleschel, Alexandra Nowotny und Uli Fedler für deren langjähriges Engagement im Ehrenamt und begrüßte die neuen Amtsträger. Geehrt wurden auch langjährige Vereinsmitglieder.

Beim nächsten Ordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde mitgeteilt, dass bei der Mitgliederverwaltung die Umstellung auf das SEPA-Lastschriftmandat und die Digitalisierung im Allgemeinen angestrebt werde.

Bei den Anträgen ging ein Vorschlag ein, in der Satzung die Kündigungsfrist auf 3 Monate vor Jahresende abzuändern. Da es aber ein großer Aufwand und es sehr teuer wäre, die Satzung zu ändern, einigte man sich darauf, diesen Hinweis auf künftige Neuanmeldungen zu vermerken.

Bernd Beutel bedankte sich für das Vertrauen und die Anerkennung der Arbeit der Vorstandschaft und beendete mit den besten Wünschen an alle die Sitzung.

B.H.

Einladung und Tagesordnung zur SCB Hauptversammlung am 16. Oktober 2020

Einladung zur Hauptversammlung des Ski-Club Benningen e.V am 16.10.2020

Beginn 19.00 Uhr in der Gemeindehalle Benningen (in der Halle mit Abstand)

Tagesordnung:

  • 1. Begrüßung durch den Vorstand
  • 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
  • 3. Bericht des Vorstandes
  • 4. Kassenbericht
  • 5. Berichte der Sparten
  • 6. Ehrungen der Jubilare
  • 7. Entlastungen
  • 8. Neuwahlen
    • 2. Vorsitzender
    • Ausschuss komplett
  • 9. Anträge
  • 10.Verschiedenes

Weitere Tagesordnungspunkte zur Hauptversammlung müssen spätestens bis zum 10.10.2020 schriftlich beim Vorstand eingegangen sein.

Wir freuen uns, viele Mitglieder bei der Hauptversammlung begrüßen zu dürfen.

Heidrun Beck

Hauptversammlung Ski-Club Benningen

Hauptversammlung SC Benningen – Vorsitzende Heidrun Beck im Amt bestätigt

Hauptversammlung Ski-Club Benningen

Am Freitag, 24. Mai 2019 begrüßte die 1. Vorsitzende des Ski-Club Benningen, Heidrun Beck die zahlreich erschienen Gäste mit einem Zitat von Albert Einstein. „Mehr als die Vergangenheit, interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben“. So machte sich Heidrun Beck auch Zukunftsgedanken um den Verein, der sein 60jähriges Jubiläum feiert und regte die Anwesenden zum Nachdenken an, was es für jeden einzelnen heißt „aktiv“ im Verein zu sein oder was man optimieren kann? Beck freute sich, dass alle Generationen am Vereinsleben teil-nehmen und die vielen angebotenen Aktivitäten angenommen werden. Sie sei stolz darauf, die Vorsitzende eines Vereins zu sein, der auf eine 60-jährige Geschichte blicken kann und erinnerte, dass der letzte Benninger Weihnachtsmarkt genau auf den Gründungstag, den 15. Dezember 1958, fiel. Die Vorsitzende bedankte sich herzlich bei allen Ehrenamtlichen und Helfern, die maßgeblich dazu beitragen, dass das Vereinsleben aufrechterhalten wird.

Nach den Einführungsworten wurde mit einer Schweigeminute den Verstorbenen gedacht. Nachdem die Tagesordnung bestätigt wurde, folgten die Berichte der Spartenleiter.

Den Anfang machte Hauptkassiererin Sarah Meixner. Sie stellte die aktuellen Finanzen vor und zeigte auf, dass der Verein trotz getätigter Investitionen gesund ist. Die Mitgliederverwaltung unter Berno Dolleschel weist eine aktuelle Mitgliederzahl von 441 auf. Der 2. stellvertretende Vorsitzende Uwe Meixner stellte die vereinseigene Hütte im Schwarzwald vor, die eine der Haupteinnahmequelle des Ski-Club Benningen ist. Er lobte die Vorgänger, die in langjähriger Arbeit die Hütte auf einen guten Weg gebracht haben. Meixner berichtete, dass der langjährige Hausmeister aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit aufgegeben hat, man aber mit Rene Wichmann sofort einen engagierten Nachfolger gefunden habe, der optimalerweise gleich neben der Skihütte wohnt. Außerdem wurde vorgeschlagen, ein stabiles Gartenhaus für diverse Utensilien (Schneefräse, Rasenmäher, etc.) bauen zu lassen, die momentan den Skiraum belegen. Des weiteren wurde über den Stand der Dinge bei den Brandschutz-maßnahmen berichtet, und dass demnächst eine Brandschutztüre zur Küche montiert wird. Hüttenwart Uli Fedler bedankte sich bei allen Helfern vom Ar-beitsdienst und erklärte näher, was bei diesen Einsätzen erledigt wird, wie z.B. Gartenarbeiten, Grundreinigung der Küche, Dachrinnen reinigen, Holz umschichten, etc.. Fedler zeigte auf, dass der Stromverbrauch seit dem Umbau geringer geworden sei und seitdem kontinuierlich auf gleichem Stand bliebe. Die Heizkosten, die ebenfalls über den Strom abgerechnet werden, seien in den letzten 2 Jahren auch gesunken und man habe den Stromanbieter gewechselt. Der Wasserverbrauch bliebe auch konstant. Die Hüttenvermietung wurde von Alexandra Nowotny schematisch vorgestellt. Die Hütte sei ganzjährig, vorwiegend von Nicht-Skiclub-Mitgliedern, sehr gut belegt und wird auch für Familienfeiern reserviert. Bei den Getränken berichtete Helmut Schmidt, dass ein Überschuss „ertrunken“ wurde und man mit dem hiesigen Lieferanten sehr zufrieden sei.

Aus der Sportfraktion wurde nur positives berichtet. Die Langlauf- und Skitourenwo-chenenden etablieren sich allmählich. Die restlichen Ausfahrten seien ausgebucht und alle Teilnehmer rundum zufrieden. Anna-Lena Stängle berichtete über ihre Ju-gendarbeit und bedankte sich bei allen Beteiligten für deren mithilfe. Björn Vorder-meier organisiere Fortbildungen für Skilehrer und im Sommerferienprogramm wird ein Tag mit dem Ski-Club angeboten. Außerdem wurde für Skilehreranwärter gewor-ben.

Ute Löw präsentierte den Breitensport, wie z.B. Sportabzeichen, Nordic Walking, Qi Gong oder Gymnastik und stellte fest, dass mit 5 Übungsleitern der Bedarf sehr gut abgedeckt ist. Manfred Bürkle stellte seinerseits die Aktivitäten der Senioren vor. So ging die Jubiläumsausfahrt für 30 Jahre Radfahren nach Südtirol. Außerdem wurde über die Gebirgstour im heimischen Schwarzwald, Theaterbesuchen und dem Winter Ade, wo mit viel Bildmaterial schöne Erinnerungen hervorgerufen wurden, berichtet.

Axel Neuwinger ließ begeistert seine Veranstaltungen Revue passieren und bedankte sich herzlich bei seinem Orgateam. Von Antje Rikker wurde auf die neue Homepage hingewiesen, bei der es sich immer lohnt reinzuschauen.

Nun folgten die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Diese waren:

25 Jahre:
Edgar Brucker, Carolyn Hutter, Christian Hutter
40 Jahre:
Hans-Dieter Taxis
50 Jahre:
Waltraud Dolleschel, Franz Jarmer, Gerda Grabert, Susanne Heim
60 Jahre:
Dieter Barth, Gerhard Maier, Dieter Hofmeister, Gertrud Schreiber, Siegfried Scho-ber, Günter Schwarz

Durch die Kassenprüferin Tanja Helbig wurde die Hauptkasse und die Unterkassen ohne Beanstandung entlastet. Joachim Scheible übernahm die Entlastung der Vor-standschaft, die einstimmig von den Mitgliedern bestätigt wurde. Zur Neuwahl stand der Posten des 1. Vorsitzenden sowie des 2. stellvertretenden Vorsitzenden. Es wur-de offen und en bloc als 1. Vorsitzende Heidrun Beck und als 2. stellvertretenden Vorsitzenden Uwe Meixner einstimmig wiedergewählt. Beide nahmen die Wahl an und bedankten sich für das Vertrauen. Außerdem wurde Ronny Weber für ein Jahr in den Ausschuss gewählt. Er übernimmt die Anmeldeformalitäten für die Ausfahrten und entlastet somit sehr die Organisatoren.

Anträge lagen keine vor und somit schloss Heidrun Beck die Versammlung und ver-abschiedete die Anwesenden.

B.H.